Startseite

Im Projekt Florasdorf am Anger wird das Generationenwohnen gross geschrieben

Bei der Entwicklung des neuen Stadtviertels Florasdorf stand die Verbindung von Alt und Neu unter dem Motto „Stadt trifft Dorf“ stark im Vordergrund. Das Projekt „Florasdorf am Anger” verfügt über ein vielfältiges Angebot an Wohnformen, die für jede Familien- und Lebenssituation das passende Wohnungsangebot bereit hält. Das Miteinander aller Generationen wird durch einen moderierten Besiedelungsprozess und ein breites Angebot an Gemeinschaftsräumen unterstützt. Die Grünräume bieten Platz für Erholung aber auch eine „essbare Landschaft”, in der man sich gärtnerisch betätigen kann.

Mitbestimmung

Das Projekt „am Anger” bietet eine Reihe an Gemeinschaftseinrichtungen, die von allen BewohnerInnen genutzt werden können. Ihre Verwendung wird von Themengruppen selbst organisiert. Das gegenseitige Kennenlernen und der Aufbau von nachbarschaftlichen Strukturen wird von ExpertInnen begleitet.

Wohnungstypen

Im Projekt „am Anger” gibt es ein große Vielfalt an Wohnungstypen, je nach Familiensituation und -größe – und auch für Singles und Menschen, die in einer Wohngemeinschaft leben wollen. Es ist sicher auch für Sie etwas Passendes dabei.
> Informieren Sie sich hier!
> Direkt zur Wohnungssuche

Freiraum

Die Anlage „Florasdorf am Anger” befindet sich auf einem ehemaligen Kleingartengebiet mit einer langen gärtnerischen Tradition. Dementsprechend findet sich das Thema „Garten” in unterschiedlichen Themen und in mehr oder weniger allen Gebäudeteilen wieder: Sei es in der „essbaren Landschaft” im Innenhof, auf dem Angergeschoß im Osten, in einem „Gartenregal” oder auf den zahlreichen Loggien und Balkonen.

die essbare landschaft

Der Freiraum am Anger bietet eine produktive, essbare Landschaft, die für alle nutzbar ist. Man kann hier nicht nur auf Wiesen spielen und im Schatten von Bäumen und Gräsern sitzen, sondern man sitzt hier zwischen Kräuter- oder Salatbeeten oder hinter einem Fisolenvorhang. Ein Park im Dorf – mit der klassischen Parknutzung in Kombination mit gärtnerisch bewirtschafteten Flächen. Von Profis betreut – offen für alle die mitmachen wollen.